Die Feuerbestattung ist mehr als nur die Einäscherung eines lieben Verstorbenen. Sie bezeichnet die Umwandlung der leiblichen Überreste in Asche.

Da auch bei der Feuerbestattung die gesetzliche Sargpflicht gilt, haben Sie natürlich auch hier die Möglichkeit vor der Einäscherung am offenen Sarg Abschied zu nehmen, oder bei der Einäscherung im Krematorium vor Ort zu sein. Um den Verstorbenen auf dem ganzen Weg begleiten zu können.

Im Krematorium wird der Sarg mit einem feuerfesten Identitätsstein versehen, welcher anschließend mit der Asche in der Aschenkapsel gefüllt wird. So sind Verwechslungen vor oder während der Kremation ausgeschlossen. Die Nummerierung die auf dem Stein aufgebracht ist, ist in ganz Deutschland einzigartig und kann nur einem Verstorbenen zugeordnet werden.

Durch den Prozess der Kremation hat die Bestattung, welche gesetzlich mit einer Bestattungsfrist belegt ist stattgefunden. So ist es möglich die Beisetzung an einem späteren Zeitpunkt durchzuführen. Um auch nach der Kremation noch Abschied an der Urne nehmen zu können bietet das Rhein-Taunus-Krematorium, mit dem wir eng zusammen arbeiten, die Möglichkeit die Urne  im “Raum der Stille” bis zu 12 Monate lang aufzubewahren. Auch in unserem hauseigenen Abschiedsraum können Sie sich nach der Kremation an der Urne verabschieden, oder beispielsweise einen Brief der Urne zur Beisetzung beigeben.

Für die Beisetzung einer Urne gibt es weitaus mehr Möglichkeiten als das bekannte Urnen-Reihengrab oder das Urnen-Wahlgrab.
Auf dem Friedhof in Mayen gibt es darüber hinaus die Möglichkeit die Urne im Memoriam-Garten, einem pflegefreien Gemeinschaftsgrabfeld welches durch die Friedhofsgärtner aus Mayen gepflegt wird, beizusetzen. Das Rasenfeld auf dem Friedhof bietet ebenfalls pflegefrei die Möglichkeit Urnen beizusetzen. Zusätzlich hierzu besteht die Möglichkeit auf dem 2018 eröffnete Baumbestattungsfeld die Urne im Wurzelbereich eines jungen Baumes beizusetzten.

Als weitere Baum-Beisetzungsvarianten  arbeiten wir mit folgenden Friedhöfen eng zusammen:

Die Feuerbestattung bedarf einer schriftlichen Willenserklärung. Ein entsprechendes Formular halten wir für Sie bereit.

Dokumente zum Download